Das Dokumentationszentrum "Jacques Brun"

Präsentation

 

Seit 2012 verfügt La Coupole über ihr eigenes Dokumentationszentrum mit einem den Familien, Forschern, Lehrern und Schülern zugänglichen Lesesaal. Es wurde im Mai 2016 eingeweiht und trägt seitdem den Namen von Jacques Brun, Widerstandskämpfer, ehemaliger KZ-Häftling und „Gründer der Gedenkarbeit“ über das KL Mittelbau-Dora.

Aufgrund der zahlreichen Vermächtnisse der betroffenen Familien genießt dieser Ort eine besondere Attraktivität. Über unseren Willen hinaus, dieses Archiv zu erhalten und bekannt zu machen, spielt das Dokumentationszentrum eine wichtige Rolle für die von La Coupole ergriffenen Initiativen und bei der Durchführung von verschiedenen Projekten wie Veröffentlichungen, Ausstellungen oder für das biografische Lexikon der KZ-Häftlinge von Dora usw.

 

Seit der Eröffnung im Jahre 1997 hat La Coupole eine bedeutsame Dokumentation gesammelt über die drei folgenden Themen:

  • Die Deportation aus Frankreich ins KL Mittelbau-Dora.
  • Die Besatzung der beiden Departements Nord und Pas-de-Calais im zweiten Weltkrieg.
  • Die Weltraumforschung.

Spezifische Ressourcen:

Die Sammlungen umfassen Schriftstücke, digitalisiertes und ikonographisches Archivmaterial (ca. 12 000 Fotos) sowie Gegenstände.

Sitz der Erinnerung an die 9 000 Z-Häftlinge, die aus Frankreich nach Dora deportiert wurden, besitzt das Dokumentationszentrum das Archivmaterial der Vereinigung Dora-Ellrich, von André Sellier, Lucien Fayman, Jean Mialet, Jacques Brun, Jean Gineston sowie eine Sammlung von Videoaufnahmen von Zeugen und eine umfangreiche Dokumentation über die einzelnen Konzentrationslager und deren Kommandos mit Namenlisten und Zahlen der versetzten Häftlinge in die einzelnen Kommandos usw.

 

Was Nordfrankreich betrifft, sind zahlreiche Werke über die Geschichte der Besatzung, des Widerstands, der Repression und der Deportation vorhanden wie der Bestand „Michel Rousseau“ oder „Fernand Lhermitte“.

 

Zum Schluss bietet das Dokumentationszentrum von La Coupole eine reichhaltige Büchersammlung an über die zwei Weltkriege, über die im Krieg neu entwickelte Technologie und über die Weltraumforschung.

Imprimer Das Dokumentationszentrum "Jacques Brun"

Zugang und Kontakt:

Empfang nur nach Vereinbarung.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 18 Uhr.

E-Mail: lthiery@lacoupole.com


Tel: +33 (0)3 21 12 27 39

Info horaires